Romantischer Weihnachtsmarkt auf Burg Lüftelberg

Zum dreizehnten Mal wird sich am dritten Adventswochenende (12. und 13.12.) der Innenhof der Wasserburg Lüftelberg in einen romantischen Marktplatz verwandeln. Vor malerischer Kulisse werden Vereine, Gruppen und Privatleute aus Lüftelberg, dem Meckenheimer Stadtgebiet und den benachbarten Ortschaften ihre Waren und Leckereien an über 30 Ständen anbieten. Dass der Markt in diesem Jahr stattfinden wird, ist keine Selbstverständlichkeit. Nach einem schweren Motorradunfall des Burgherrn und ersten Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Carl-Hubertus von Jordans und seiner Frau Andrea, haben glücklicherweise seine Töchter, Friederike (25) und Charlott (19) von Jordans, das Zepter übernommen und sich der besonderen Herausforderung gestellt.
Bereits am vergangenen Wochenende haben nun viele Helfer der Dorfgemeinschaft, des Ersten Brauchtumvereins (EBV) und des Sachausschuss Jugend (SAJ) die ersten Buden im Innenhof der Burg aufgebaut, das Scheunencafé aus seinem Sommerschlaf befreit und die stählerne Fluchttreppe dort angebracht. „Wir freuen uns, dass so viele junge Leute tatkräftig die Vorbereitungen unterstützen, uns helfen, die Tradition des Marktes fortzusetzen und gleichzeitig neue Ideen einbringen“ freut sich der zweite Vorsitzende der Lüftelberger Dorfgemeinschaft, Peter Marienfeld.
Der Verein hat in den vergangenen Jahren viel in den Markt investiert und so werden auch in diesem Jahr wieder 2 Euro Eintritt als Kostenbeitrag von den Erwachsenen erhoben werden, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind jedoch frei.
Das Tor zum Markt öffnetsich am Samstag, den 12. Dezember 2015, um 14.00 Uhr– und am dritten Adventssonntag bereits um 11.00 Uhr.
Plakat Weihnachtsmarkt 2015

Wie in jedem Jahr, werden die „Lebende Krippe“ und das Kinderkarussell wieder eine enorme Anziehungskraft auf die „Kleinen“ ausüben und ein musikalisches Rahmenprogramm für Jung und Alt wird an beiden Tagen für weihnachtliche Atmosphäre sorgen. Glühwein, heißer Apfelsaft, schmackhafte Gerichte an den Ständen und im beheizten Scheunencafé werden für reichlich Wärme von innen und außen sorgen. Samstagnachmittag hat der Nikolaus sein Kommen zugesagt und den Kindern kleine Geschenke versprochen.
Anwohner und Besucher werden gebeten auf die bewährte geänderte Verkehrsführung im ganzen Ort zu achten und insbesondere die Halteverbote zu befolgen, damit die Rettungswege freigehalten werden können. Ordnungskräfte leiten Sie zu den ausgewiesenen Parkzonen.

Plakat zum Ausdrucken: